Zweite Filmvorführung zum Militärputsch in Chile im Linken Zentrum VS

Am 11. September 2015 gab es eine Filmvorführung der Dokumentation von Patricio Guzman über den Militärputsch in Chile vor 42 Jahren.
Zudem gab es, passend zum Thema, leckere „klassische“ und vegane Empanadas für die BesucherInnen.
An der Veranstaltung beteiligten sich ca. 15 Personen, die im Anschluss an die Filmvorführung Raum für Diskussionen fanden.

Da am Freitagabend jedoch nur der erste Teil der Dokumentation gezeigt werden konnte, viele aber anregten, an einem weiteren Abend auch noch den zweiten Teil zu sehen, haben wir uns entschlossen, am kommenden Freitag, den 18. September, auch noch den zweiten Teil gemeinsam zu schauen.
Auch leckeres Essen wird es wieder geben.

Im zweiten Teil geht es unter anderem um „wilde Fabriknahmen“, durch die die Beschäftigten, angesichts der immer deutlicheren Gefahr eines Staatsstreichs, die Kontrolle über ihre Fabriken sichern wollen. Angesichts dessen wird innerhalb der ArbeiterInnenbewegung diskutiert wie vorzugehen ist, dabei stellt sich für sie auch die Frage ob das erreichte mit Waffengewalt von ihnen selbst verteidigt werden müsse. Und letztlich ist zu sehen wie das Militär die Macht übernimmt. Mitglieder linker Parteien und GewerkschafterInnen ermordet und in Lager sperrt.

Filmvorführung: „Der Staatsstreich“
Am 18. September um 19 Uhr im Linken Zentrum Mathilde Müller